Dämmerschoppen in Buchkirchen

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Nach der – wegen  der hohen Temperaturen sehr anstrengenden – Marschwertung war für uns Musiker das heurige Bezirksmusikfest noch lange nicht zu Ende. Nach dem Auftritt auf dem Rasen hieß es für uns ab ins Festzelt. Dort gestalteten wir den anschließenden Dämmerschoppen von 21:00 – 01:30 Uhr.

Vor rund 20 Musikkapellen aufzutreten war der Höhepunkt unserer diesjährigen Saison. Die TMK Neukirchen – zusammen mit ca. 1000 Musikern als Publikum – erzeugten eine grandiose Stimmung, welche bis in die frühen Morgenstunden anhielt.

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Die "Swingenden Klarinetten" (Albert Oberndorfer, Franz Pennetzdorfer, Hans "Jack" Möslinger, Christian Mayr)

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Die zwei "feurigen Trompeten" (Sepp Marchart und Franz Weixlbaumer) zu "One Moment In Time" ...

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Bgm. Franz Pühretmayr, Gabi Krammerbauer, Obmann Markus Achleitner, Melanie Schrattenecker, Stabführer Franz Spanlang

Dämmerschoppen in Buchkirchen
"Fasslbeauftragter" Franz Scheibmayr und Sepp Stöttinger helfen unseren Marketenderinnen bei einem technischen Problem

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Alle Marketenderinnen aus dem Bezirk Wels-Land wurden auf die Bühne geholt

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Beim anschließenden Umzug durchs Festzelt und dem Can-Can der Fischlhamer Marketenderinnen erreichte die Stimmung einen Höhepunkt ...

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Blech in Aktion ...

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Dämmerschoppen in Buchkirchen
Simone und Hans Stadlmayr mit "Aus Böhmen kommt die Musik" ...

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Bei der TMK Neukirchen ist es üblich, dass bei jedem Früh- bzw. Dämmerschoppen eine Kussparade abgehalten wird. Dies schaut folgendermaßen aus: alle (männlichen) Musiker bilden eine Reihe und der Obmann wählt eine hübsche Dame aus dem Publikum, welche anschließend alle Musiker durchküssen "darf". Auch bei diesem Dämmerschoppen war es nun wieder so weit.

Doch bevor die Kussparade gestartet werden konnte, entrissen die beiden Neukirchener Marketenderinnen Obmann Markus Achleitner das Mikrofon und behaupteten, einige Musiker seien des öfteren schlecht rasiert – was die Kussparade zu einer etwas "rauhen Sache" mache.

Um die Kussparade für das "Opfer" etwas angenehmer zu gestalten, überprüften sie zuerst jeden Musiker auf zu lange Bartstoppeln. Diese wurden anschließend mittels mitgebrachtem Rasierzeug sorgfältig entfernt. Im Bild rechts der erste "entschärfte" Musiker: Gerhard Weixlbaumer

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Gelungener Gag war die einstündige "Radio-Übertragung" auf Radio Oberösterreich...

Dämmerschoppen in Buchkirchen

Herzlich danken möchten wir der veranstaltenden Kapelle – dem MV Buchkirchen unter Kapellmeister Herbert Bauer und Bezirksobmann Hubert Mayr-Zaininger.

Fotos von Peter Oberndorfer