Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Ein Konzert der besonderen Art war für uns Musiker das Frühlingskonzert in der neuen Kirche der Pfarre St. Franziskus in Wels, Laahen. Dass es zu diesem Konzert gekommen ist hat folgende Bewandtnis: Die Tischlerei Hofwimmer aus Bachmanning war beim Neubau dieses modernen Gotteshauses wesentlich beteiligt. Nach der Eröffnung hatte Alfred Hofwimmer zugleich Musiker des MV Bachmanning  die Idee, mit der "Original Hofwimmer Tischlereimusi" einen Frühschoppen im neuen Gotteshaus zu gestalten. Zusammen mit einigen Musikern aus Neukirchen und Bachmanning kam es dann am 30. Jänner 2005 zu diesem "TischlerFrühschoppen".

An diesem Tag entstand auch die Idee eines Konzertes der TMK Neukirchen in der "modernsten Kirche" Österreichs.

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus
Sammy (Diakon der Pfarre St. Franziskus), Obmann Markus Achleitner, Alfred Hofwimmer (Tischler),
Franz Strasser, Hans Berger, Kapellmeister Hans Stadlmayr

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Wie gewohnt wurde unser Konzert vom bewährten Kapellmeister-Duo Hans Stadlmayr und DI Christian Weixlbaumer geleitet. Durch das Programm führte Andreas Obermayr.

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Neben Ouvertüre, Polka, oder modernen Nummern sind in den letzten Jahren auch Solostücke zu Fixpunkten auf unseren Konzertprogrammen geworden. Beim Frühlingskonzert gab's gleich 3 davon:

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Doris und Claudia Pennetzdorfer überzeugten mit der "Rigoletto Fantasie", einem äußerst anspruchsvollen Solo für 2 Flöten von Franz und Karl Doppler.

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Alexander Buchinger, Thomas Obermayr und Christian Oberndorfer stellten ihr Können mit dem Trompetensolo "Bugler's Holiday" v. Leroy Anderson unter Beweis.

Frühlingskonzert in der Pfarre St. Franziskus

Und Johannes Stadlmayr zeigte mit "Hora Staccato" von Grigoras Dinizu was auf dem Xylophon möglich ist.

Das Echo nach dem Konzert war sehr positiv: das Publikum erlebte ein abwechslungsreiches Konzert und wir Musiker waren von der tollen Atmosphäre in der neuen Kirche begeistert. Der Saal bot zudem eine optimale Akustik  nicht zuletzt wegen einiger technischen Raffinessen.

Fotos: Simone Gerner, Florian Pennetzdorfer