Ball der Musik 2006

Ball der Musik 2006

Musikalisch eröffnet wurde der diesjährige Musikball von unserem "Mili­tär­musiker-Quartett" - Thomas Obermayr & Alex Bu­chin­ger auf der Trom­pete und Bertram Mayr & Christian Weixlbaumer auf der Posaune. Sie boten die "Ball der Musik"-Fanfare und "Hey Dolly" dar.

Die anschließende "Lustige Stun­de" von 20:00 - 21:00 Uhr mit unse­rer Ball-Gaudimannschaft stand diesmal ganz im Zeichen einer Gerichts­ver­hand­lung und trug den Titel "Heiteres Wirtsgericht".

Ball der Musik 2006

Gerichtsdiener Franz Langspan (Erich Weixlbaumer) verlas ein­lei­tend einen Auszug aus dem Amts­blatt d. Wiener Zeitung v. 1.1.2006:

"Im Zuge der Regionalisierung der Justiz wurde dem Bezirksgericht Wels angeordnet, mindestens ein­mal pro Woche einen Gerichtstag im ländlichen Raum abzuhalten ..."

Ball der Musik 2006

Unter dem Vorsitz des ehrenwerten Richters Dr. Manfrust Langdauer (ali­as Obmann Markus Achleitner) fand also der erste Lokal-Gerichts­termin am 5. Jänner 2006 im GH Oberndorfer, Neukirchen statt.

Ihm zurseite standen der Gerichtsdiener Franz Langspan (Erich Weixl­bau­mer), Klagevertreter Dr. Josef Einlocher (Josef Marchhart) und Be­klag­ten­vertreter Dr. Herbert Holsraus (Herbert Hutterer)

Klagsfall 1

Der erste Fall betraf die wiederholten Einbrüche in das Gemeindeamt Neukirchen. Angeklagt wurde der Gemeindearbeiter aus Bachmanning Klepto Bachmanovic (Andi Obermayr).

Dem Gericht lag auch eine Liste gestohlener Gegenstände vor, die Neu­kirchens Bgm. Franz Pühretmayr als Zeuge identifizieren musste.

Ball der Musik 2006

Ball der Musik 2006

Bgm. Pühretmayr hat jedoch auch schon Maßnahmen getroffen um den Einbrüchen Herr zu werden: ein Security-Dienst, der nächtelang auf ver­schie­densten Beobachtungsposten Wache schiebt... Dieses Foto wurde jedoch nicht als Beweisstück zugelassen, da das höchstzulässige Ge­samt­gewicht des Balkons massiv überschritten wurde.

Ball der Musik 2006

Klepto Bachmanovicz wurde bei einer Gegenüberstellung von der Zeu­gin Rosi M. zweifelsfrei identifiziert und daher verurteilt.

Klagsfall 2 - EuroTherme gegen EuroHermi

Im 2. Fall klagte die Eurotherme Bad Schallerbach, da sie die Errichtung eines Badeteichs in Löpperding durch Franz und Hermi Selinger als geschäftsschädigend ansah. Kritik: das "Aqualöppi" sei dem Aquapulco Bad Schallerbach nachgebaut...

Ball der Musik 2006

Ball der Musik 2006
Die Angeklagten Franz und Hermi Selinger bei der Einvernahme...

Ball der Musik 2006

Der Badeteich in Löppering hat auch bereits negative Auswirkungen in be­nachbarten Gemeinden gezeigt. Aichkirchen leidet dadurch unter einer massiven Wasserknappheit.

Ball der Musik 2006
Auch unrechtmäßige Wasserzufuhr wurde den Selingers vorgeworfen.

Ball der Musik 2006

Klagsvertreter Dr. Josef Einlocher (Josef Marchhart) schlug vor, auf­grund der erdrückenden Beweislage eine Degradierung der Selingers von der Grafenschaft zum Fürstentum durchzuführen - de facto würde der "Grafn Franz" damit zum "Fürstn Franz".

Schlussendlich erging jedoch das Urteil, dass die Besitzer Hermi und Franz vom Vorwurf der widerrechtlichen Errichtung und Benützung des Badeteiches freigesprochen wurden und sich die Aberkennung der Gra­fen­schaft als nicht adäquat herausgestellt hat.

Trotzdem wurde den Selingers vom Gericht eine Einladung aller Teil­neh­mer des Musikballs zu einem Teichfest im Sommer 2006 auferlegt.

Fall 3: Wirt's Hans vs. Gemeinde Neukirchen bei Lambach

Johann Oberndorfer klagte gegen die Gemeinde Neukirchen, da diese den Umbau des Pöllhauses am Gemeindeplatz Neukirchen zu einem "Etablissement" genehmigt hatte. Die Anklagepunkte lauteten ua.:

  • gegen die Erteilung der Betriebsgenehmigung, weil diese durch Be­stechung des Neukirchner Gemeinderates zustande gekommen sei
  • gegen unlauteren Wettbewerb - die Preise für einen "Spritzer" be­we­gen sich beim bis zu 100fachen des Wirts-Preises
  • gegen die Irreführung von potentiellen Kunden. Die Fassade des Pöll-Imperiums soll in arglistiger Absicht ganz offensichtlich an den Baustil des GH Oberndorfer angepasst werden, wodurch eine extreme Ver­wechs­lungs­gefahr für die Stammkunden bestünde

Ball der Musik 2006
Das Pöll-Haus soll nach dem Umbau dem ...

Ball der Musik 2006
... GH Oberndorfer zum Verwechseln ähnlich schauen.

Der Betreiber der Villa Pöll Alexander Puffinger (alias Alex Bu­chin­ger) versuchte jedoch das hohe Gericht zu überzeugen, dass er einen ganz normalen "Gastronomiebetrieb mit stundenweise be­nütz­baren Fremden­zimmern" führe. Daraufhin warf ihm der ehrenwerte Rich­ter vor, in der Villa Pöll auch erotische Varieté-Vorführungen durch­zu­führen.

Ball der Musik 2006

Klagevertreter Dr. Josef Einlocher (Josef Marchhart), Rich­ter Dr. Man­frust Langdauer (Markus Achleitner), Be­klag­ten­ver­tre­ter Dr. Herbert Hols­raus (Herbert Hutterer) und der Betreiber der "Villa Pöll" Alexander Puffinger (Alex Buchinger) mit seinen beiden "An­gestellten" Janine Aufreiter (Johannes Stadlmayr) und Gina Cash (Andi Obermayr)

Ball der Musik 2006

Doch den Vorwurf der erotischen Varietévorführungen entkräftete Puffin­ger indem er seine als "tschechische Bauarbeiterinnen" getarnten Tän­zer­in­nen tanzen ließ.
V.l.n.r.: Silke Achleitner, Katrin Pupeter, Doris Pennetzdorfer, Margit Obermayr, Claudia Pennetzdorfer

Ball der Musik 2006

Nach dieser beeindruckenden Vorstellung der "tschechischen Bauar­beiter­innen" wurde Neukirchens Vize-Bgm. und Kulturreferent Johann Möslinger in den Zeugenstand gerufen.
Beklagtenvertreter Dr. Herbert Hols­raus wies danach nochmals darauf hin, dass der Ankläger Wirt's Hansi ja selbst ein Zimmer als Hoch­zeits­suite betreibt, das maximal stundenweise genutzt wurde, was vom ge­wer­be­rechtlichen Bescheid aus den 70iger Jahren ja gar nicht bewilligt wurde. Folgedessen wurden diese Zimmer illegal betrieben.

Darauf stützte der Richter abschließend auch sein Urteil: Das Pöllhaus wird unter Denkmalschutz gestellt - dh. natürlich auch zum Schutz des Ortsbildes darf die Fassade nicht mehr verändert werden.

Der Bescheid der Gemeinde Neukirchen wird aufgehoben weshalb Hr. Alex Puffinger ein gewerblicher verkehrsmäßiger Betrieb untersagt wird. Gleichzeitig wurde jedoch im Verfahren festgestellt, dass auch beim Klä­ger Wirt's Hansi eine widerrechtliche Nutzung der Hochzeitssuite vorliegt und die weitere Nutzung damit erlischt. Ersatzhalber wird eine eingeschränkte Nutzung als Musikball-Bar-Etablissement gestattet, das spätestens per 5.1.2007 in Betrieb zu nehmen ist.

Nach dieser "Lustigen Stunde" gab's Musik & Tanz mit der Band "men@fun"

Ein besonderes Dankeschön sagen wir unseren Wirtsleuten Renate und Hans Oberndorfer. Auch heuer konnten wir die Bar wieder in Eigenregie führen - herzlichen Dank!

Riesen-Tombola

Wie jedes Jahr, gab es auch heuer wieder ein Gewinnspielin Form einer Riesen-Tombola mit 300 Preisen

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Sponsoren, Gönnern und Freunden derTMK Neukirchen bei Lambach für die freundliche Unterstützung unserer Tombola!

Die Hauptpreise

Holznotenständer u. DVD-Playerzur Verfügung gestellt von Alfred Hofwimmer

1 Fass Bier zur Verfügung gestellt von Lagerhaus Oberösterreich Mitte

Schnapssortimentzur Verfügung gestellt von Wastl z'Pisdorf

Kaffeeautomatzur Verfügung gestellt von Pero Maschinenbau

EUR 250,-- Reisegutschein zur Verfügung gestellt von Sparkasse Wels

EUR 100,-- Sparbuch zur Verfügung gestellt von Riaffeisenbank Neukirchen

Trockenblumengesteckzur Verfügung gestellt von Monika Obermayr

Kärcher Reiniger und Picknickset zur Verfügung gestellt von Holzinger Installationen

Radfahrer-Dress zur Verfügung gestellt von Radsport Grassinger

Ball der Musik 2006

Fotos & Bericht: Florian Pennetzdorfer