Schwoagbachtaler in Seidner's Mostschänke

Schwoagbachtaler in Seidner's Mostschänke
Hans Stadlmayr, Hans Voraberger, Heinz Baumgartner, Hans Möslinger, Sepp Marchhart und Karl Felleitner

Seit 1979 gibt es die "Schwoagbachtaler". Zur Gründung kam es im Sommer 1979 anläßlich einer Reise nach Dänemark. Das Pyhrn-Priel Gebiet machte Werbung für ihre Region und dazu wurde ein Chor und eine Oberkrainerpartie gesucht. Der Landjugendchor des Bezirkes Wels und die Schwaogbachtaler machten sich auf die Reise.

Die damalige Besetzung: aus Neukirchen Hans Möslinger (Klarinette), Sepp Marchhart (Trompete), Heinz Baumgartner (Tenorhorn), Karl Felleitner (Akkordeon), und Reini Schmid (Tuba). Einen Wechsel gab es 1980 an der Tuba Hans Voraberger aus Gaspoltshofen löste Reini Schmid ab.

War am Anfang der Auftritt in langer schwarzer Hose, weißes Hemd, roter Jacke, gab es 1981 eine Erweiterung mit Lederhose, Stutzen und Trachtenschuhen.

Musikalische Reisen in`s Ausland bleiben immer in langer Erinnerung: 1981 ging es nach England zum internationalen Volksmusikantentreffen in Langollen, 1982 war Bamberg in Deutschland das Ziel einer Werbetour mit dem Tourismußverband Kirchdorf. Mit einer Schlierbacher Volkstanz- und Schuhplattlergruppe machten die Schwoagbachtaler eine Reise 1984 nach Holland.

Musikalische Engagements gab es bei den vielen Abendunterhaltungen, die Beteiligung beim ORF-Frühschoppen mit Walter Egger, die Begleitung des Landjugendchores Wels bei ihren Konzerten, Adventsingen und Ausflügen. Eine Herausforderung waren die kirchlichen Auftritte z.B. die musikalische Gestaltung von Hochzeiten. Natürlich durften Ton-Aufnahmen im Landesstudio OÖ des ORF nicht fehlen. Die Welser Herbstmessen und die Landwirtschaftskammer Linz waren ebenfalls Fixpunkte der Schwoagbachtaler. Gab es einmal keine Gage, war oft eine ordentliche Bewirtung der Ersatz dafür.

Ohne Fleiß kein Preis. Legendär die gemütlichen Proben beim Karl Felleitner vulgo "Brandstätter" in Pettenbach, Nähe Knappenbau'nwirt. So wußten wir (Hans, Heinz, Sepp und Hans) jahrelange nicht, dass der Karl eine fesche Tochter hatte..........Warum?

Unzählige G'schichtl könnten wir hier anführen, so z.B. wenn uns "Bläsern" der "Ansatz" bei den stundenlangen Auftritten ausgegegangen ist, dann hat der Karl die "Steirische" ausgepackt und wir haben dazu gesungen. So kamen wir auch über die Runden.

Zusätzlich zur Standardbesetzung, haben uns gute Musiker öfter ausgeholfen, Hans Stadlmayr (Tenorhorn, Baß), Franz Grabenberger (Akkordeon), Franz Weixlbaumer (Trompete), Reini Schmid (Tuba).

Am 26. August 2006 war es wieder soweit: Nach einigen Jahren der Pause gab es ein musikalisches Wiedersehn in der Mostschänke Seidner in Vorchdorf. Ein geselliger Abend, zwischendurch Livemusiker der Schwoagbachtler - die zahlreichen Besucher sparten nicht mit ihrem Applaus.

Schwoagbachtaler in Seidner's Mostschänke
Karl Felleitner

Schwoagbachtaler in Seidner's Mostschänke
Josef Marchhart und Johann Möslinger

Schwoagbachtaler in Seidner's Mostschänke
Karl Felleitner, Hans Stadlmayr, Hans Voraberger, Heinz Baumgartner

Fotos: Josef Marchhart