Ständchen für Wolfgang Fasching

Ständchen für Wolfgang Fasching

Der Extremsportler & Wahl-Neukirchner Wolfgang Fasching erreichte bei seiner letzten Race-Across-America-Teilnahme (RAAM) den 2. Platz! Somit war er bei allen seinen insgesamt 8 RAAM-Rennen auf dem Podest - darun­ter 3 Siege!

Aus diesem Grund wurde er bei seiner Rück­kehr nach Neukirchen von der (Fan-)Gemeinde gebüh­rend empfangen. Auch die Musikkapelle gratulierte mit einem Ständchen.

Interessante Fakten zum Rennen:

Wolfgang Fasching

  • legte die Distanz von 4 897 km (von West- zur Ost-Küste) in gut 9 Tagen zu­rück,
  • überwand dabei 33 000 Höhenmeter
  • und schlief nur ca. 7 Stunden.

Impressionen...

Ständchen für Wolfgang Fasching

Ständchen für Wolfgang Fasching

Ständchen für Wolfgang Fasching

Ständchen für Wolfgang Fasching

Ständchen für Wolfgang Fasching

Wolfgang hat einer interessierten Musikerrunde noch detailliert seine höllischen USA-Tage geschildert. Bemerkenswert dabei war ein Phänomen, das er erstmals in seiner Karriere hatte - nämlich, dass ein Muskel im Nackenbereich nicht mehr wollte und so sein Kopf immer nach vorne kippte. Er konnte nichts mehr dagegen tun und bekam in der Folge eine Halskrause mit Stütze.

Unserem Obmann kam das bekannt vor: "Ja Wolferl, das hab' ich auch öfters - spät in der Nacht im Wirtshaus - kannst ma dei Krauserl net amoi leichn?" Gerüchten zufolge war dies gegen 3 Uhr früh am Ende dieses Abends für die beiden dieses mal aber kein Thema - "klass war's - DANKE - jetzt i hau' mi nieda" - so die letzten Worte eines großartigen "Neukirchners" Wolfgang Fasching.

Fotos: Florian Pennetzdorfer