Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Der Musikverein Weibern veranstaltete von 3.-5. Juli 2009 das diesjährige Bezirksmusikfest des Bezirkes Grieskirchen. Am Sonntag, 5. Juli hatten wir das Vergnügen im 2000-Mann-Festzelt mit unserem Frühschoppen-Programm für Stimmung zu sorgen.

Frühschoppen in Weibern

Der Tag begann für uns zeitig in der Früh um Punkt 07:45 Uhr mit dem Verstauen unseres Frühschoppen-Equipments in den Bus. Kurz danach ging's dann ab in Richtung Weibern.

Frühschoppen in Weibern

Dort angekommen wurde alles wieder aus dem Bus geräumt und auf der Bühne aufgebaut - Notenständer, Transparente, Beleuchtung, Instrumente, Frühschoppen-Mappen, Schlagzeug, usw.

Frühschoppen in Weibern

Der Musikverein Weibern hatte für sein 3-tägiges Fest (sehr zur Freude unserer beiden Cheftechniker Josef Pennetzdorfer und Christian Mayr) eine Tonanlage aus Bayern samt Tontechniker angemietet. Nach einem kurzen Soundcheck war für perfekte Übertragung im riesigen Festzelt optimal gesorgt.

Frühschoppen in Weibern

Ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Früh- oder Dämmerschoppens ist die kulinarische Stärkung in Form von Bratwürstl bevor es losgeht.

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Pünktlich um 10 Uhr vormittag eröffneten wir den Frühschoppen dann mit dem Erzherzog Albrecht Marsch.

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Weiberns Kapellmeister Mag. Andreas Schwarzgruber luden wir zu Beginn ein, einen Marsch zu dirigieren. Er entschied sich gleich für einen der anspruchsvollsten aus unserer Frühschoppen-Mappe - den "Sternenbanner"-Marsch - bedankte sich dafür aber standesgemäß mit dem ersten Doppelliter Bier.

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern
Trompeter in action ...

Frühschoppen in Weibern

Der Musikverein Gaspoltshofen war eine der ersten Kapellen im Zelt und hatte seinen Platz direkt vor unserer Bühne. Voller Begeisterung standen die Gaspoltshofner von Anfang an auf den Bierbänken und klatschten / sangen / und tanzten zur Frühschoppen-Musik.

Frühschoppen in Weibern

In Gaspoltshofen ist das Kommando beim Marschieren übrigens fest in weiblicher Hand ist. Das entging natürlich auch unserem Conferencier Markus Achleitner nicht - und so wurde Stephanie Pointner gleich zum Dirigieren vergattert.

Frühschoppen in Weibern

und sie blieb natürlich auch beim Dirigieren ihrem Metier treu ...

Frühschoppen in Weibern

Als "Dankeschön" für's Dirigieren veranstalteten wir mit ihr unsere traditionelle Kussparade ...

Frühschoppen in Weibern

... die ihr sichtlich gefiel

Frühschoppen in Weibern

... so wie auch ihren Musikkollegen.

Frühschoppen in Weibern

Als nächster Dirigent kam der Vizepräsident des OÖBV Kons. Hubert Igelsböck zu uns auf die Bühne. Mit Inbrunst und Enthusiasmus dirigierte er den oberösterreichischen Traditionsmarsch "Hessenmarsch" - hatte aber mit den spontanen Temposchwankungen eines hinterlistigen Schlagzeuger-Duos zu kämpfen:

Frühschoppen in Weibern

Obmann Markus Achleitner und Grieskirchens Bezirkskapellmeister Kons. Norbert Hebertinger an den Becken bzw. auf der Großen Trommel

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Bei gefühlten 40 °C Lufttemperatur auf der Bühne war es gar nicht so einfach, den durchs Schwitzen bedingten ständigen Flüssigkeitsverlust zu kompensieren ...

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Nach gut 2 Stunden war unser Frühschoppen-Einsatz auch schon wieder zu Ende. Denn nach dem offiziellen Festakt ging der Frühschoppen mit dem MV Aistersheim weiter.

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Zur tollen Frühschoppen-Unterhaltung der Aistersheimer wurde noch einige Stunden lang getanzt ...

Frühschoppen in Weibern

... gesungen ...

Frühschoppen in Weibern

... und geklatscht - bevor wir gegen halb 4 die Heimfahrt mit dem Bus antraten.

Frühschoppen in Weibern

Ein Frühschoppen kann ganz schön anstrengend sein ...

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Frühschoppen in Weibern

Herzliche Gratulation an den Musikverein Weibern zum äußerst gelungenen Bezirksmusikfest und Danke für die Einladung, den Frühschoppen zu spielen!!

Fotos: Florian Pennetzdorfer