Abschied von Josef Marchhart sen.

4. Februar 1929 - 14. Juni 1996

Josef Marchhart sen.

Eine unüberschaubare Menschenmenge nahm am 19. Juni 1996 in Neukirchen Abschied von Josef Marchhart. Die sehr persönlichen Ansprachen waren ein Beweis dafür, dass es ein Abschied von einem Mann war, der einen Großteil seiner Zeit der Öffentlichkeit und hier vorrangig der Musik widmete.

Josef Marchhart trat 1947 als Flügelhornist der TMK Neukirchen bei Lambach. bei. Von 1949 - 1980 war er Kapellmeister-Stv. und in dieser Zeit und darüber hinaus bildete er unzählige junge Leute zu guten Musikern heran.

Nebenbei hatte er auch noch Zeit gefunden, das Orgelspiel als Autodidakt zu erlernen, um dann bis zu seinem Tod als Organist in der Pfarrkirche tätig zu sein. Darüber hinaus leitete jahrelang den Kirchenchor Neukirchen.

1955 wurde Josef Marchhart in die Bezirksleitung Wels gewählt und er war von 1955 - 1979 Bezirksschriftführer und dann bis 1994 Bezirkskassier.

Für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Funktionärstätigkeit im OÖBV wurde er mehrmals ausgezeichnet und am 6. März 1994 wurde er zum Ehrenmitglied des OÖ. Blasmusikverbandes ernannt. Als letzte Auszeichnung wurde ihm am 22. Mai 1996 das Verdienstkreuz in Gold überreicht.

Verdienstkreuz in Gold für Josef Marchhart sen.
Bezirksobmann Hubert Mayr-Zaininger mit Josef Marchhart sen.

Josef Marchhart war in der großen Blasmusikfamilie eine gern gesehene und sehr oft um Rat gefragte Persönlichkeit, und wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.